ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

i.ku Sommercamp „Coding4Kids“ begeistert Kinder in Wörgl und Kufstein

10. August 2017
Wörgl
Mit der Initiierung der i.ku Sommercamps „Coding4Kids“ will die neue Innovationsplattform Kufstein i.ku einer jungen Zielgruppe den Themenkomplex der Digitalisierung näher bringen. Im Rahmen des einwöchigen Ferienprogrammes in Wörgl und Kufstein entdeckten Buben und Mädchen den Spaß am Programmieren.

Durch die fortschreitende Digitalisierung verändern sich Stellenbeschreibungen und es entstehen neue Arbeitsfelder. „Wissen in den Bereichen Coding und Technik wird daher in der Zukunft immer stärker gefragt sein“ erklärt Markus Gwiggner, Sprecher der Projektleitung von i.ku. Das einwöchige Ferienprogramm hatte daher das Ziel, Kinder schon früh für den Themenbereich Coding zu begeistern.

Unterstützt von den jeweiligen Stadtverwaltungen fand das Sommercamp erstmals Ende Juli in Wörgl und Anfang August in Kufstein statt. Jeweils bis zu 12 Mädchen und Buben zwischen 10 und 14 Jahren haben dort die Programmiersprache „Scratch“ spielerisch kennengelernt. Bei der eigenständigen Erstellung von Animationen, Spielen und interaktiven Geschichten lernten die Kinder grundlegende Konzepte der Informatik und Programmiermethoden kennen. Das logisches Denken wurde geschult und ein fundiertes Verständnis für Programme und Anwendungen geschaffen, welche auch im Alltag angewandt werden können. Dadurch wurde auch die Problemlöse- und Projektkompetenz gefördert.

Digitale Kompetenz schon in jungen Jahren fördern

Am Ende der intensiven Woche konnten die jungen TeilnehmerInnen Grafiken sowie Musik selbständig erstellen und so eigene Ideen und Projekte umsetzen. Die Kinder waren begeistert von den Möglichkeiten und freuten sich, dass sie die Programmiersprache zu Hause weiterverwenden können. Auch die Eltern zeigten sich beeindruckt vom Programm des Sommercamps. Für die Initiatoren der Innovationsplattform Kufstein i.ku war „Coding4Kids“ ebenso ein voller Erfolg, weshalb das Projekt im nächsten Jahr fortgeführt wird.

Die nächste Veranstaltung im Zusammenhang mit der neuen Innovationsplattform Kufstein i.ku ist der i.ku Themen-Dialog „AR / VR: Herausforderungen und Nutzen von Datenbrillen“ am 14. September 2017. Innovative UnternehmerInnen aus der Region tauschen sich dabei mit ProfessorInnen der FH Kufstein zu aktuellen Entwicklungen und Forschungsfeldern in Bezug auf Augmented und Virtual Reality aus.

Pressekontakt

Lisa Antretter, MA

Presse

ofp kommunikation gmbh

Luise Fankhauser-Straße 2

6330 kufstein

Tel: +43 5372 214 94 93

Mobil: +43 664 88 67 40 62

Mail: la@ofp-kommunikation.at

Downloads

Coding4Kids

Coding4Kids soll das Bewusstsein für die Herausforderungen, aber vor allem der Chancen der Digitalisierung in der Region schärfen - und das bereits in jungen Jahren.

Bildnachweis: i.ku (honorarfrei)

Bild downloaden
Freude am Programmieren

Jeweils bis zu 12 Mädchen und Buben in Wörgl und Kufstein haben die Programmiersprache Scratch spielerisch kennengelernt.

Bildnachweis: i.ku (honorarfrei)

Bild downloaden
Fit für die Zukunft

Wissen in den Bereichen Coding und Technik wird in der Zukunft immer stärker gefragt sein.

Bildnachweis: i.ku (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung