ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Topleistungen ganzer Radsport-Generationen

26. August 2012
St. Johann i.T.
Heute Sonntag wurden im Rahmen des Radweltpokals in St. Johann u.a. die Rennen des 1. World Junior Cycling Cups ausgetragen. Trotz strömenden Regens maßen sich etwa 50 Nachwuchsfahrer sowie einige Damen- und Herrenklassen. Insgesamt 10 Stockerl-Plätze blieben heute in Österreich.

Der Sonntag kann wohl als „Familientag“ des 44. Radweltpokals in St. Johann i.T. bezeichnet werden. Schließlich umfassten die Teilnehmerfelder bei den heute ausgetragenen Rennen sowohl Kinder (ab U 13) als auch die Nachwuchsfahrer der Junioren, Damen (30 bis 39 Jahre) und Herren (40 bis 52 Jahre). Höchstleistungen waren dabei quer durch alle Radsport-Generationen zu beobachten. Einige davon sind aus ganz Europa und sogar Israel und Weißrussland angereist.

 

Große Leistungen der Jüngsten

 

Die jüngsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer legten eine Strecke von 30 Kilometern zurück. Siegreich gelangten dabei Svenja Heigl vom Askö Waidhofen an der Ybbs und Christian Rammer vom Radclub Wörgl ins Ziel. Bei den Mädchen (14-16 J.) über 40 km siegte Kathrin Schweinberger vom Radclub Tirol. Der Sieg der Klasse U15 ging nach Belgien an Simon Renard, jener der Klasse U17 an den Italiener Davide Ostorero (ITA). Bei den Juniorinnen siegte Mascha Mulder (NED). Bei den heutigen Rennen der Erwachsenen konnte hingegen kein österreichischer Sieg verbucht werden. In der Damen-Klasse B siegte die Italienerin Iben Bohe. Bei den Herren gingen die Siege an Marco Buratti (Klasse C) und Giovanni Codenotti (Klasse D) aus Italien sowie Stephen Fairles aus Australien (Klasse F).

 

Den Nachwuchs fördern

 

Dass im Rahmen des 1. World Junior Cycling Cups heuer erstmals in erweiterter Form Kinder- und Jugendrennen im Rahmen der St. Johanner Radwoche ausgetragen werden, ist OK-Chef Harald Baumann ein besonderes Anliegen: „Die Idee, auch Jugendrennen zu veranstalten, kam durch den Wunsch vieler Masters Fahrer, mit ihren Familien nach St. Johann zu kommen. Deren Kinder sind naturgemäß oftmals talentierte Nachwuchsfahrer, die nun ebenfalls in St. Johann ihre Leistungen zeigen können. So starten hier Mädchen und Burschen ab der Klasse U13 bis hin zu Masters-Fahrern, die bereits auf die 90 zugehen“. Baumann plant für die kommenden Jahre sogar eine Ausweitung des Nachwuchsprogramms.

Die Ergebnisse des heutigen Renntages im Überblick:

 

Mädchen U 14:

 

1. Svenya Heigl (AUT)

 

2. Katharina Kreidl (AUT)

 

 

Mädchen (Jahrgang 1996-1998):

 

1. Kathrin Schweinberger (AUT)

 

2. Christina Schweinberger (AUT)

 

3. Carolina Sandhofer (AUT)

 

 

Burschen U 13:

 

1. Christian Rammer (AUT)

 

2. Bastian F. Hofmann (GER)

 

3. Simone Ollvero (ITA)

 

 

Burschen U 15:

 

1. Simon Renard (BEL)

 

2. Enrico Olivero (ITA)

 

3. Florian Gamper (AUT)

 

 

Burschen U 17:

 

1. Davide Ostorero (ITA)

 

2. Patrick Gamper (AUT)

 

3. Benjamin Bkic (AUT)

 

 

Juniorinnen (Jahrgang 1994-1995):

 

1. Mascha Mulder (NED)

 

2. Anastasiy Slizh (BLR)

 

3. Lisa Maria Gürtler (AUT)

 

 

Frauen Klasse B (Jahrgang 1973-1982):

 

1. Iben Bohe (ITA)

 

2. Melina Bernecker (USA)

 

3. Marta Marangon (ITA)

 

 

Herren Klasse C (Jahrgang 1973-1977):

 

1. Marco Buratti (ITA)

 

2. Xavier Danny de Berdt (BEL)

 

3. Dusan Hajdinjak (SLO)

 

 

Herren Klasse D (Jahrgang 1968-1972):

 

1. Giovanni Codenotti (ITA)

 

2. Bart van Speyborek (BEL)

 

3. Kedl Fjord (DEN)

 

 

Herren Klasse F (Jahrgang 1960-1962):

 

1. Stephen Fairles (AUS)

 

2. Roy Clark (AUS)

 

3. Enrico Busch (GER)

 

Pressekontakt

ofp.kommunikation

Manuela Leitner

Presseservice

Endach 19
A-6330 Kufstein
T: +43.664.88 67 40 62

presseofp-kommunikation.at
www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Eiserne Junioren

Die Nachwuchsfahrer zeigten Topleistungen über 76 km.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Nachwuchstalente

Das Führungsfeld der Klassen U15 und Mädchen (14-16 J.)

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Jüngster Sieger

In der U13-Klasse siegte Christian Rammer vom Radclub Wörgl.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
U 15 jubelt

Simon Renard (BEL) erreichte das Ziel vor Enrico Olivero (ITA) und Florian Gamper (AUT).

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Österreichischer Dreifachsieg

Die Tirolerin Kathrin Schweinberger erreichte das Ziel vor Christina Schweinberger und Carolina Sandhofer.

Foto: ofp.kommunikaton (honorarfrei)

Bild downloaden
Damen Klasse B

Iben Bohe (ITA) vor Melina Bernecker (USA) und Marta Marangon (ITA)

Foto: ofp.kommunikaton (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung