ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Spitzensport auch mit über 80 Jahren

27. August 2012
St. Johann i.T. / Kirchdorf
Radrennen halten mit Sicherheit jung – so lautet als Fazit des heutigen dritten Renntags beim Radweltpokal in St. Johann i.T. Heute maßen sich die ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den anspruchsvollen Kurs über 40 Kilometer. Beim ebenfalls heute Vormittag ausgetragenen 23. Int. Wilder Kaiser Bergpokal-Radrennen bezwang das starke Teilnehmerfeld 384 Höhenmeter über 11,5 km Strecke. Doppelsieger sowohl auf der Straße als auch am Berg: der 82-jährige Franzose Roger Gagnieux.

Eine Runde des traumhaft schönen, aber durchaus anspruchsvollen Rundkurses von St. Johann i.T. über die Huberhöhe, Erpfendorf, Kössen und Schwendt zurück nach St. Johann i.T. absolvierten heute 37 Fahrerinnen und 206 Fahrer der drei jeweils höchsten Altersklassen.

SiegerInnen aus der ganzen Welt

Die Goldenen Medaillen gingen dabei einmal mehr an TeilnehmerInnen aus der ganzen Welt: Bei den Damen siegten die Russin Marina Osipova (Klasse D), die US-Amerikanerin Susan Shook (Klasse E) und die 63-jährige Deutsche Maria Seefried (Klasse F). In der Herren-Klasse der 70- bis 74-Jährigen gewann Theo van Mook aus den Niederlanden, in jener der 75- bis 79-Jährigen der Deutsche Henno Leder. In der Klasse der ältesten Herren siegte der 82-jährige Franzose Roger Gagnieux vor seinen gleichaltrigen Gegnern Trevor Fenwick aus Großbritannien und Augusto Nipoti aus Italien. Der älteste Teilnehmer am diesjährigen Radweltpokal ist 87 Jahre alt.

Großaufgebot im Kaiserbachtal

131 Starterinnen und Starter zwischen 16 und 82 Jahren wagten sich heute außerdem an das traditionelle Bergrennen des Radweltpokals. Das 23. Internationale Wilder Kaiser Bergpokal-Rennen, das heute Vormittag durchgeführt wurde, umfasst eine 11,5 Kilometer lange Strecke, die von Kirchdorf über Gasteig, die Griesenau und die Fischbachalm auf die Griesner Alm führt. Insgesamt legten die Teilnehmer dort eine Höhendifferenz von 384 Metern mit einer maximalen Steigung von 15 % zurück. Die Wertung erfolgte in neun verschiedenen Klassen.

Bergsieger sogar aus Brasilien

Die Siege gingen in den Jugend-, Junioren- und Herrenklassen gingen an Toni Franz aus Deutschland, Matvej Mamykin aus Russland, Radek Krummer aus Tschechien, Friedrich Hofmann aus Deutschland, Macedo Ubirajara aus Brasilien, Robert Glassl aus Deutschland, Jan Karlsson aus Schweden, Kasar Zwicky aus der Schweiz und Roger Gagnieux aus Frankreich durch. Bei den Damen heißen die Bergsiegerinnen Simona Massaro aus Italien und Kristin Sawders aus den USA. Auch der mit 82 Jahren älteste Teilnehmer des heutigen Bergpokal-Rennens, Werner Schillo aus Deutschland, wollte keineswegs als Schlusslicht seiner Klasse ins Ziel gehen und überholte in einem Zielsprint noch den vorletzten Kontrahenten. Das Publikum zeigte sich tief beeindruckt von den höchst sportlichen Leistungen der Senioren.

Die Ergebnisse des heutigen Renntages im Überblick:

Frauen Klasse D (Jg. 1963-1967):

1. Marina Osipova (RUS)

2. Yvonne Schnorf (SUI)

3. Ingrid Weiß (GER)

Frauen Klasse E (Jg. 1953-1962):

1. Susan Shook (USA)

2. Anne Plant (GBR)

3. Visa Ursic (SLO)

Frauen Klasse F (Jg. 1952 und älter):

1. Maria Seefried (GER)

2. Francesca Borgo (ITA)

3. Lydija Wegert (GER)

Herren Klasse 70-74 (Jg. 1938-1942):

1. Theo van Mook (NED)

2. Günter Bohnet (GER)

3. Stanislav Staigl (USA)

Herren Klasse 75-79 (Jg. 1933-1937):

1. Henno Leder (GER)

2. Jean Jarrousse (FRA)

3. Severino Angella (ITA)

Herren Klasse 80 (Jg. 1932 und älter):

1. Roger Gagnieux (FRA)

2. Trevor Fenwick (GBR)

3. Augusto Nipoti (ITA)

Die Ergebnisse des 23. Int. Wilder Kaiser Bergpokal-Radrennens:

U17 (Jahrgang 1996-1997):

1. Toni Franz (GER)

2. Brendon Green (AUS)

3. Amit Yunker (ISR)

Junioren (Jahrgang 1994-1995):

1 Matvej Mamykin (RUS)

2. Nikita Fadeev (RUS)

3. Pavel Radzkov (BLR)

Klasse 1 (Jahrgang 1973-1993):

1. Radek Krummer (CZE)

2. Jan Wessely (GER)

3. Aleksander Leduchowski (POL)

Klasse 2 (Jahrgang 1963-1972):

1. Friedrich Hofmann (GER)

2. Roberto Jenal (SUI)

3. Michael Harrison (GBR)

Klasse 3 (Jahrgang 1958-1962):

1. Macedo Lahud Ubirajara (BRA)

2. Stephen Fairless (AUS)

3. Roy Clark (AUS)

Klasse 4 (Jahrgang 1953-1957):

1. Robert Glassl (GER)

2. Zygmunt Krawczyk (POL)

3. Vladimir Kuznetsov (RUS)

Klasse 5 (Jahrgang 1948-1952):

1. Jan Karlsson (SWE)

2. Roland Grübel (GER)

3. Jac Roemerman (NED)

Klasse 6 (Jahrgang 1943-1947):

1. Kaspar Zwicky (SUI)

2. Karl Korpitsch (AUT)

3. Natalino Magagin (ITA)

Klasse 7 (Jahrgang 1901-1942):

1. Roger Gagnieux (FRA)

2. Roberto Richini (ITA)

3. Ekkehart Kinz (AUT)

Klasse 8 Frauen (Jg. 1973 und jünger):

1. Simona Massaro (ITA)

2. Nadja Prieling (AUT)

3. Karen Poole (GBR)

Klasse 9 Frauen (Jg. 1901-1972):

1. Kristin Sawders (USA)

2. Iben Bohe (DEN)

3. Elke Reich (GER)

 

Pressekontakt

ofp.kommunikation

Manuela Leitner

Presseservice

Endach 19
A-6330 Kufstein
T: +43.664.88 67 40 62

presseofp-kommunikation.at
www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Held des Tages

Mit 82 Jahren gewann Roger Gagnieux sowohl das Straßen- als auch das Bergrennen!

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Herausforderung

Die bis zu 15 %ige Steigung auf die Griesner Alm verlangte den Bergpokal-Teilnehmern alles ab.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Die Junioren

Die Teilnehmer der Junioren-Klasse beim Start in Kirchdorf.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Voller Krafteinsatz

Die Masters Fahrer stiegen beim Bergpokal-Radrennen voll in die Pedale.
Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Zielsprint

Die Herren zwischen 75 und 79 Jahren gaben im Straßenrennen über 40 km alles.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Der älteste Bergfahrer

Der älteste Teilnehmer am Bergpokal: Werner Schillo (82) aus Deutschland.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Die Huberhöhe

Der Anstieg der Huberhöhe ist das Härtestück der 40 km langen Strecke.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Die Siegerin

Marina Osipova aus Russland freute sich über den Sieg in der Klasse D.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Starkes Teilnehmerfeld

Knapp 250 Fahrer maßen sich heute auf der St. Johanner Strecke.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Höchstleistungen

Die Damen stellten heute ein großes Feld.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Extrem fit im Alter

Die Fahrer des heutigen Renntags bewiesen, dass Radsport bis ins hohe Alter gut tut.

Foto: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung