ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

REHA Zentrum Münster mit ganzheitlichem Ansatz

27. Juli 2012
Münster
Soziallandesrat Gerhard Reheis und Radfelds Bürgermeister NR Mag. Josef Auer statteten dem REHA Zentrum Münster am Donnerstag, 26. Juli 2012 einen Besuch ab und zeigten sich sehr erfreut über die ein Jahr junge Einrichtung, die durch Innovation, persönliche Betreuung und medizinische Hilfe überzeugt.

Die Vertreter/innen des Führungsteams des Hauses - Pflegedirektorin Dipl. Pflegew. (FH) DGKS Herlinde Hörmandinger, Verwaltungsdirektor Christian Elzinger und der ärztliche Direktor Univ. Doz. Dr. Christian Brenneis - führten Soziallandesrat Gerhard Reheis und Radfelds Bürgermeister NR Mag. Josef Auer persönlich durch das REHA Zentrum Münster. Landesrat Gerhard Reheis zeigte sich sehr beeindruckt: „Sowohl die Funktionalität des Gebäudes und die moderne medizintechnische Ausstattung, die eine hochwertige Rehabilitation am aktuellen Stand der Medizin ermöglicht zeichnen das REHA aus.“

Unabdingbares Entlassungsmanagement

Hörmandinger präsentierte das nachhaltige Pflegekonzept und erläuterte die enge Kooperation des engagierten Teams rund um die Direktoren des Rehazentrums. Insbesondere die Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegekräften und Sozialarbeiterinnen stand im Mittelpunkt des Besuches. So durfte ein ausführliches Gespräch mit der Sozialarbeiterin und der Übergangspflegerin des REHA Zentrum Münsters mit Landesrat Reheis nicht fehlen. Sowohl Frau Mag. Maria Schwärzler als auch Frau Heidi Kaiser erörterten die Notwendigkeit und Wichtigkeit des Entlassungsmanagements im REHA Zentrum für die Patient/innen und deren Angehörige. Durch eine vorrausschauende Planung der Versorgung nach der Rehabilitation kann eine Pflege zuhause langfristig stattfinden. Die Sozialarbeit im Rehazentrum berät nicht nur in sozialrechtlichen Fragen, sondern versucht gemeinsam mit den Patient/innen passende Unterstützungsmaßnahmen für verschiedene Problemstellungen zu finden. Maria Schwärzler fasst zusammen: „Die Zeit der Reha soll genutzt werden, um mithilfe der Sozialarbeit Schritte zu ergreifen, die Lebensqualität nach der Reha langfristig zu erhalten und zu verbessern. Ganz zum Wohle unserer Patient/innen.“

Pressekontakt

ofp.kommunikation

Bettina Gründhammer

Endach 19
A-6330 Kufstein
T: +43.5372 21494-93

presse@ofp-kommunikation.at
www.ofp-kommunikation.at

Rückfragenhinweis

REHA ZENTRUM MÜNSTER
Gröben 700
A-6232 Münster

Tel.: +43 (0) 53 37 20004

officereha-muenster.at

www.reha-muenster.at

Downloads

Besuch des Soziallandesrates

Soziallandesrat Gerhard Reheis (Mitte) zeigte sich vom REHA Zentrum Münster stark beeindruckt und erhielt eine persönliche Führung durch das Haus: Pflegedirektorin Herlinde Hörmandinger, Mag. Maria Schwärzler, Heidi Kaiser und der ärztliche Direktor Dr. Christian Brenneis (v.l). Foto: REHA Münster / Abdruck honorarfrei

Bild downloaden
Entlassungsmanagement

Insbesondere die Zusammenarbeit von Ärzten, Pflegekräften und Sozialarbeiterinnen stand neben dem Entlassungsmanagement im Mittelpunkt des Besuches. Foto: REHA Münster / Abdruck honorarfrei

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung