ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Passionsspiele Thiersee: Die Ostergeschichte den ganzen Sommer lang

13. April 2011
Thiersee/Tirol
Im kleinen tirolerisch-bayrischen Grenzort Thiersee hat das diesjährige Osterfest eine besondere Bedeutung: Von Mai bis Oktober opfern über 250 Darsteller und Musiker ihre gesamte Freizeit und bringen die Passionsspiele 2011 auf die Bühne. An 30 Spieltagen werden über 18.000 Besucher erwartet.

„Passion“ steht sowohl für Erleiden oder Erdulden als auch für Leidenschaft und Hingabe. Beide Bedeutungen spiegeln sich in den Passionsspielen Thiersee und in der Darstellung des Leidens Christi wider. Tatsächlich ist es Leidenschaft, welche die Dorfbewohner als Laienschauspieler antreibt und über 18.000 Besucher in die 2.800-Seelen-Gemeinde lockt. Leidenschaft fürs Theater, für die Gemeinschaft und ihre religiös-kulturellen Wurzeln, für die auf ein Gelöbnis aus 1799 zurückgehende Tradition.

Wenn die Bärte sprießen

Für die Passionsspiele sind die Mitwirkenden bereit, Opfer zu bringen. Alle sechs Jahre lassen sie sich Haaren und Bärte wachsen und verzichten auf ihre Sommerurlaube. Stattdessen verbringen sie fast alle Wochenenden der Sommermonate im und ums Passionsspielhaus, das direkt am malerischen Thiersee liegt. Ganze Generationen von haben bereits am Mysterienspiel mitgewirkt.

Aktive Dorfgemeinschaft

Dass dieses Festhalten an einer alten Tradition alles andere als Stillstand bedeutet, wird sowohl in der Inszenierung als auch im sich darum entwickelnden Gesellschaftsleben sichtbar. So diskutieren die Thierseer und Thierseerinnen etwa nach der Probe auf der Facebook-Seite „Passionsspiele Thiersee 2011“: Über die Wirkung der neuen Schlussszene, über die Vorfreude auf die Premiere am 29. Mai und ob die Botschaft der diesjährigen Aufführung, dass Glauben ohne zu sehen möglich ist, beim Publikum ankommen wird.

Renommierter Regisseur

Über 50 Probeeinheiten werden die 250 Darsteller, Musiker und Helfer hinter der Bühne bis dahin absolviert haben. Regie führt, wie schon 2005, Diethmar Strasser, der ansonsten an der Volksoper Wien die künstlerische Betriebsdirektion leitet und eine hochkarätige Darbietung verspricht. Vorverkaufskarten für alle Aufführungen sind beim Passionsspielverein Thiersee unter +43 (0)5376/5220 oder tageskassepassionsspiele-thiersee.at 
 sowie beim Ferienland Kufstein unter +43 (0)5372/62207 oder infokufstein.com erhältlich.

Pressekontakt

Pressekontakt:

ofp.kommunikation

Manuela Leitner

Salurner Str. 22
A-6330 Kufstein
T: +43.5372.214 94-93

presseofp-kommunikation.at
www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Kreuzigung

Die besonders stimmungsvolle Kreuzigungsszene.

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Jesus

Martin Sieberer ist einer der beiden Jesus-Darteller bei den Passionsspielen Thiersee 2011.

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Bergpredigt

Das ganze Thierseer Volk steht bei großen Szenen auf der Bühne.

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Abendmahl

"Nehmet und esset alle davon - das ist mein Leib, für euch gegeben."

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Maria

Auch Frauen kommen bedeutende Rollen in den Passionsspielen zu.

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Maria Magdalena

Am Ende verkündet Maria Magdalena die frohe Botschaft: "Jesus ist auferstanden, Gott ist mitten unter uns!"

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden
Simons Haus

Jesus im Kreise seiner Jünger.

Fotonachweis: Foto Karg (honorarfrei)

Bild downloaden

Artikel als Text downloaden

Text Osteraussendung-2.rtf   (35,50 kB)
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung