ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Musikkapelle St. Johann in Tirol begeisterte mit „afrikanischem Frühjahrskonzert“

25. März 2019
St. Johann in Tirol
Wenn der Kaisersaal in St. Johann in Tirol drei Tage lang bis auf den letzten Platz gefüllt ist, dann gab die Musikkapelle wieder ihr bekanntes Frühjahrskonzert zum Besten. Unter dem Titel „African Symphony“ bot sich den Besuchern am 20., 22. und 23. März ein wahrer Ohrenschmaus.

Mit einer abwechslungsreichen Mischung aus Musik, Tanz und Gesang versetzte das Orchester unter der Leitung von Kapellmeister Hermann Ortner, welcher in diesem Jahr sein 40-jähriges Kapellmeister-Jubiläum feiert, die zahlreichen Zuhörer ins Staunen. „Wir sind begeistert. An allen drei Terminen waren wir völlig ausverkauft. Am Freitag und Samstag behalfen wir uns noch mit der Öffnung der Galerie, um 80 zusätzliche Plätze zu schaffen. Das gab es noch nie!“, resümierte der überaus zufriedene Kapellmeister.

Musikalische Bandbreite der Musikkapelle

Nach der Begrüßung durch Obmann Walter Schlemaier wurden die drei Konzertabende jeweils mit der ruhigen, ersten von insgesamt fünfzehn Engima-Variationen von Edward Elgar eröffnet. Emotionsgeladen weiter ging es mit dem Stück „October“ von Eric Whitacre, in dem der Komponist seinen Lieblingsmonat vertont hat. Moderator Peter Fischer lud die Zuhörer ein, die Augen zu schließen und sich von den abwechselnd temperamentvollen sowie ruhigen Klängen verzaubern zu lassen. Warf man einen Blick in das Publikum, folgten viele der Besucher dieser Einladung und genossen die Phantasiereise durch den facettenreichen Herbst. Bei der anschließend dargebotenen spannungsgeladenen Filmmusik „633 Squadron Heroes“ konnten die Zuschauer die darin beschriebene britische Fliegerstaffel im Zweiten Weltkrieg förmlich vorbei fliegen sehen. Im zweiten Teil des Konzerts stellte die Musikkapelle ihre große Bandbreite unter Beweis und zeigte mit den Auftritten von drei Solisten aus den eigenen Reihen in Kombination mit dem Orchester, wie abwechslungsreich Blasmusik sein kann. Den Anfang machte Doris Kröll auf der Querflöte, die das klassische „Menuet L’Arlesienne“ von Georges Bizet äußerst feinfühlig zum Besten gab. Begleitet wurde sie von Ingrid Reischl-Wimmer auf der Harfe. Anschließend folgte ein Pixner-Medley von Klarinettist Josef Fuchs auf der Steirischen Harmonika. Der Staatsmeister auf der diatonischen Harmonika versetzte das Publikum mit „Best of Pixner“ sprichwörtlich in Schwingung. Zu guter Letzt stellte Hans Kals mit dem Welthit „Against all odds“ von Phil Collins sein großes Können unter Beweis und begeisterte die Besucher mit seinem spektakulären Auftritt auf dem Alt-Saxophon.

Gelungene „African Symphony“

Der namensgebende Hauptteil des Konzerts wurde nach einer kurzen Pause mit dem Ertönen der für Afrika bekannten Buschtrommeln eingeleitet. In diesem Teil nahmen die Musikanten das Publikum auf eine musikalische Safari durch den „schwarzen Kontinent“ mit und bewiesen mit der Darbietung von afrikanischem Gesang sowie anderen rhythmischen Elementen wie Klatsch- und Stampfeinlagen, dass sie musikalisch nicht nur auf ihren Instrumenten einsame Spitze sind. Allerlei Klänge und Geräusche aus dem Dschungel - vom Zwitschern der Vögel über das Kreischen der Affen bis hin zu den Rufen Tarzans - folgten den Trommelklängen. Zu Melodien aus dem Disneyfilm „Tarzan“ beeindruckten neben den beiden Sängern Ingrid Reischl-Wimmer und Stefan Gieringer vor allem auch die fünf jungen Tänzerinnen der TanzMusicalAkademie St. Johann, die in ihren bunten Kostümen zu einer Choreographie von Isabell Grundner über die Bühne wirbelten. Einen der Höhepunkte der „African Symphony“ bildete auch der weltberühmte Hit „Africa“ von Toto.  Bei anhaltendem Applaus sowie Standing Ovations spielten die Musikanten noch zwei vorbereitete Zugaben: „Marsch Konfetti“ und die Polka „Blasmusik im Herzen“. Bei der After-Concert-Party im Foyer des Kaisersaals sorgten das authentische Acoustic-Duo „Bardon?“ und die zahlreichen, thematisch-passenden Afrika-Cocktails für beste Unterhaltung. Außerdem gab es bei einem Stand des Vereins „Zukunft für Tshumbe“, welcher sich für zahlreiche Projekte, wie den Aufbau eines Kindergartens, im Dorf Tshumbe in der Demokratischen Republik Kongo, einsetzt, allerlei schöne Dinge aus Afrika zu erwerben.

Pressekontakt

Linda Feichtner, BA

Text und Presse

ofp kommunikation GmbH

Luise Fankhauser-Straße 2

A-6330 Kufstein

Tel: +43 5372 214 94 89

Mail: lfofp-kommunikation.at

www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Afrikafeeling im Kaisersaal

Mit afrikanischen Klängen und einem facettenreichen Programm überzeugte die Musikkapelle St. Johann i.T. auch dieses Jahr wieder zahlreiche Zuschauer beim Frühjahrskonzert.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Musikalische Glanzleistung

Eine bunte Mischung aus Musik, Tanz und Gesang entführte das Publikum in die abenteuerliche Welt Afrikas. 

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Josef Fuchs überzeugte im Alleingang

Josef Fuchs überzeugte bei „Best of Pixner“ auf der Steirischen Harmonika.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Hans Kals mit dem Alt-Saxophon

Hans Kals zeigte sein Können mit dem Alt-Saxophon und spielte den Welthit „Against all odds“ von Phil Collins.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Dancing Stars

Für Tanzeinlagen sorgten Schülerinnen der TanzMusicalAkademie unter der Choreographie von Isabell Grundner.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Stimmgewaltige Persönlichkeiten

Mit den beiden Gesangstalenten Ingrid Reischl-Wimmer und Stefan Gieringer waren zwei stimmgewaltige Persönlichkeiten auf der Bühne vertreten.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
40-jähriges Jubiläum des Kapellmeisters

Seit 40 Jahren steht der Kapellmeister Hermann Ortner nun schon mit Leib und Seele im Dienste der Musik.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Trommelklänge wie in Afrika

Die Schlagwerker sorgten nicht nur für die in Afrika charakteristischen, rhythmischen Klänge, sondern waren auch noch im richtigen Outfit unterwegs.

Bildnachweis: Treffer Media (honorarfrei)

Bild downloaden
Afrikanisches Gesamtkonzept

Auch der Verein "Zukunft für Tshumbe" rund um Obfrau Manuela Erber-Telemaque (2.v.l.), welcher sich für zahlreiche Projekte, wie den Aufbau eines Kindergartens, im Dorf Tshumbe in der Demokratischen Republik Kongo, einsetzt, war mit einem Ständchen im Foyer des Kaisersaals vertreten. 

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung