ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Kufsteinerland Radmarathon geht in die 3. Runde

31. August 2018
Kufstein
Am 9. September 2018 geht der Kufsteinerland Radmarathon in seine dritte Auflage. Am Abend zuvor findet mit dem Festungsstadtsprint ein abwechslungsreiches Side-Event statt.

Bevor die Elite der Radsport-Szene sich für den Startschuss der UCI Straßenrad WM in Kufstein positioniert, stehen drei Wochen zuvor die Jedermänner und -frauen im Rampenlicht des Kufsteinerland Radmarathons. Am Sonntag, den 9. September 2018, geht das Rennen in die dritte Runde. Die Teilnehmer haben erneut zwei Strecken zur Auswahl, die beide am Fuße der Festung am Oberen Stadtplatz starten und enden. Die Königsdisziplin mit 125 Kilometer und 1.800 Höhenmeter richtet sich an ambitionierte Profis und Hobby-Sportler. Der eindrucksvolle und mit Highlights gespickte Kurs führt die Athleten im ersten Abschnitt nach Thiersee, wo bereits anspruchsvolle Anstiege gemeistert werden müssen. Von dort aus geht es zurück nach Kufstein und weiter Richtung Brandenberg. Spätestens die dort zu überwindenden Höhenmeter trennen die Spreu vom Weizen. Auf dem Rückweg werden unter anderem die Orte Radfeld, Kundl, Breitenbach am Inn, Angerberg, Kirchbichl, der Kurort Bad Häring und Schwoich passiert. Alternativ dazu gibt es die gemütlichere Panoramarunde, welche - wie ihr „großer Bruder“ - eindrucksvolle Landschaften auf einer 52 Kilometer langen Strecke bietet. Anmelden kann man sich auf der Website www.kufsteinerland-radmarathon.at. Für Schönwetter-Abwarter gibt es die Möglichkeit, sich bis eine Stunde vor dem Start um 8 Uhr nachzumelden.

Am Rennsonntag wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Neben Essenständen gibt es ab 7:30 Uhr eine Rad Expo, bei der neue Rad-Modelle, Bekleidung, Equipment und Ernährungstrends präsentiert werden. Ab 8:30 Uhr lotst das ARBÖ-Team Kinder durch einen Parcours. Zudem gibt es einen Pumptrack für die Kids und ein Geschwindigkeitsduell auf feststehenden Rädern mit verschiedenen Preisen, wie etwa einen Kurzurlaub im Hotel Riz in Cesenatico. Im Kultur Quartier Kufstein erwartet die hungrigen Rückkehrer des Radmarathons ab 11 Uhr eine Pasta-Party.

Festungsstadtsprint am Vortag

Mit dem 1,3 Kilometer langen Festungsstadtsprint, der am Vortag des Kufsteinerland Radmarathons um 18 Uhr stattfindet, wurde im letzten Jahr ein Side-Event ins Leben gerufen, das den Teilnehmern in erster Linie jede Menge Spaß garantiert. Die Herausforderung liegt nicht darin, für die beste Zeit wie wild in die Pedale zu treten, sondern sich so nahe wie möglich an die Durchschnittszeit heranzutasten. Wem dieses Vorhaben am besten gelingt, der darf sich bei der anschließenden Siegerehrung und Kiachl-Party im Kultur Quartier Kufstein als Gewinner feiern lassen. Mit welchem Drahtesel man die Strecke meistert, die vom Fischergries über das Stadtzentrum und in engen Serpentinen auf die Festung führt, bleibt jedem selbst überlassen. Gewertet wird in den Kategorien Rennrad, E-Bike, MTB und Nostalgie-Rad. Zudem findet am 8. September von 15 bis 17 Uhr ein Schrauber-Workshop statt. Die Besucher bekommen dort die Chance, kostenlos die Basics in Sachen Radreparatur zu erlernen. Anmeldungen dazu werden unter v.stitzkufstein.com entgegengenommen.

Pressekontakt

Lisa Antretter

Presse

ofp kommunikation GmbH

Luise Fankhauser-Straße 2

A-6330 kufstein

tel. +43 5372 214 94 99

mobil +43 664 88 67 40 62

fax +43 5372 214 94 66

mail: la@ofp-kommunikation.at

www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Kufsteinerland Radmarathon

Am 9. September 2018 fällt der Startschuss für den dritten Kufsteinerland Radmarathon.

Bildnachweis: Alex Gretter (honorarfrei)

Bild downloaden
Zwei Strecken zur Auswahl

Mit dem Marathon (125 km/ 1.800 hm) und der Panoramarunde (52 km/450 hm) stehen den Teilnehmern zwei Strecken zur Auswahl.

Bildnachweis: Dominik Kiss (honorarfrei)

Bild downloaden
Herausfordernde Streckenführung

Auf der Strecke müssen sowohl herausfordernde Anstiege als auch rasante Abfahrten gemeistert werden.

Bildnachweis: Dominik Kiss (honorarfrei)

Bild downloaden
Buntgemischtes Teilnehmerfeld

Die Königsdisziplin mit 125 Kilometer und 1.800 Höhenmeter richtet sich an ambitionierte Profis und Hobby-Sportler. Die Panoramarunde lockt aber auch Radler an den Start, die es etwas gemütlicher angehen möchten.

Bildnachweis: Dominik Kiss (honorarfrei)

Bild downloaden
Schöne Kulisse

Für die Strapazen werden die Athleten mit eindrucksvollen Aussichten belohnt.

Bildnachweis: Sportalpen (honorarfrei)

Bild downloaden
Festungsstadtsprint am Vortag

Mit dem Festungsstadtsprint wurde im letzten Jahr ein Side-Event ins Leben gerufen, das den Teilnehmern in erster Linie jede Menge Spaß garantiert.

Bildnachweis: Alex Gretter (honorarfrei)

Bild downloaden
Cooles Programm für die Kids

Auch die Radstars von morgen kommen beim Kufsteinerland Radmarathon nicht zu kurz. Beim Pumptrack können sie ihre Geschicklichkeit auf zwei Rädern unter Beweis stellen.

Bildnachweis: Parkitect (honorarfrei)

Bild downloaden
Feierstimmung um Zielbereich

Die vier schnellsten Herren ließen im Zielbereich die Korken knallen.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Festungsstadtsprint am Vortag

Am Samstag fiel der Startschuss für den zweiten Festungsstadtsprint. Das ultrakurze Gaudirennen bieten in erster Linie jede Menge Spaß.

Bildnachweis: Erwin Haiden_bikeboard.at (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung