ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Kufsteiner Starkbieranstich 2019

08. April 2019
Kufstein
Mehr als 600 Besucher versammelten sich vergangenen Freitag zum traditionellen Starkbieranstich des Kiwanisclub im Stadtsaal Kufstein. Sie erwartete süffiges Bockbier und eine saftige Rede des Thierbergpaters Antonius.

"Das ging aber schnell", dürfte sich Landeshauptmann Günther Platter gedacht haben, als er mit nur zwei Schlägen die "Piepen" in das Starkbierfass stieß. Es wurde bereits applaudiert, da schoss der Hahn wieder heraus und die Bühne wurde mit dem guten Bock geflutet: "Die Bierdusche wird zur Taufe für unser Fest", kommentierte spontan Moderator Thomas Oberhuber. Trotz der kleinen Panne waren die Bier-Vorräte bis zum Schluss der Veranstaltung nicht erschöpft. Gott sei Dank, möchte man sagen, denn jeder eingenommene Euro kommt karitativen Zwecken zu: "Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich der unbürokratischen Hilfe für in Not geratene Mitmenschen verschrieben hat", erläutert Paul Wolf, Präsident des Kiwanisclub Kufstein. Unterstützt wird der Club von einer Reihe von Sponsoren. Das gehaltvolle Bier kam von Auerbräu in Rosenheim, die schmackhafte Jause von der Bio-Metzgerei Juffinger. Musikalisch untermalt wurde der Abend von der Tanzlmusi Weiß-Siaß aus Thiersee.

Landeshauptmann von heute vs. Landesfürst von damals

Im Maximilian-Jahr hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und so wurde das Fass für den Bieranstich von vier Landsknechten in historischer Uniform in den Stadtsaal getragen. Angeführt wurde dieser Zug von Kaiser Maximilian, dargestellt von Hugo Oberkofler, Kustos des Heimatvereins Kufstein. Das darauffolgende Interview mit dem ehemaligen Landesfürsten Maximilian und dem heutigen Landeshauptmann Günther Platter war das erste Highlight des Abends. Vor allem die Forderung des Politikers an Kaiser Maximilian, endlich seine Schulden bei der Stadt Innsbruck zu begleichen, sorgte für eine ausgelassene Stimmung. Genauso wie seine Ankündigung "dem bayrischen Löwen die Wadel viere zu richtn, damit wir nicht überrollt werden" - mit diesen und ähnlichen Aussagen sammelte Landeshauptmann Günther Platter Sympathiepunkte.

Politiker-Derblecken mit Thierbergpater Antonius 

Mit Spannung erwartet wird jedes Jahr die Rede von Thierbergpater Antonius alias Gunther Hölbl, der seine "Brüder und Schwestern in Cervisia" verlässlich zum Lachen und Nachdenken bringt. Zum neunten Mal wetterte der passionierte Schauspieler mit Schmäh und Schneid gegen die Mächtigen im Land. Angefangen bei der Bundespolitik und ihren Verfehlungen, über Schieflagen im Land, bis hin zu politischen Verwicklungen vor Ort - der Thierbergpater hat sie alle im Blick. Zwei Themen waren dieses Jahr prägend: Zum einen das „Vergessen" - gewollt oder ungewollt - das sich in der Politik immer mehr ausbreitet und zum anderen die Kufsteiner Verkehrssituation. Was wäre denn, wenn man ein zweites Straßennetz schaffen würde - unter der Erde und unter dem Motto "Kufsteiner Straßen für Kufsteiner Bürger"?, so der Vorschlag von Thierbergpater Antonius. Er erntete dafür schallendes Gelächter und Applaus. Nach der Ansprache zog der Pater unter Standing Ovations wieder aus, nicht ohne vorher zu erwähnen, dass nächstes Jahr das zehnjährige Jubiläum der Veranstaltung bevorsteht. Man darf gespannt sein.

Pressekontakt

Linda Feichtner, BA

Text & Presse

ofp kommunikation GmbH

Luise Fankhauser-Straße 2

A-6330 Kufstein

Tel: +43 5372 214 94 89

Mail: lfofp-kommunikation.at

www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Schwungvoller Bieranstich

"Das ging aber schnell", dürfte sich Landeshauptmann Günther Platter gedacht haben, als er mit nur zwei Schlägen die "Piepen" in das Starkbierfass stieß. 

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Ehrengäste aus der Politik

Landeshauptmann Günther Platter und Bürgermeister Martin Krumschnabel beim Kufsteiner Starkbieranstich.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Politiker-Derblecken mit Thierbergpater Antonius

Mit Spannung erwartet wird jedes Jahr die Rede von Thierbergpater Antonius alias Gunther Hölbl, der auch heuer wieder mit Schmäh und Schneid gegen die Mächtigen im Land wetterte.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Ausgelassene Stimmung

Mehr als 600 Besucher versammelten sich vergangenen Freitag zum traditionellen Starkbieranstich des Kiwanisclub im Stadtsaal Kufstein.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Gelungener Abend

Durch den Abend führte Moderator Thomas Oberhuber. 

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Im Zeichen Kaiser Maximilians

Im Maximilian-Jahr hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und so wurde das Fass für den Bieranstich von vier Landsknechten in historischer Uniform in den Stadtsaal getragen.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden

Artikel als Text downloaden

Starkbieranstich 2019.txt   (3,32 kB)
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung