ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Erstmals in Kufstein: Betreutes fünf Euro Wohnen

12. Juni 2017
Kufstein
Direkt angrenzend an die Räumlichkeiten des Sozialsprengels Kufstein-Schwoich-Thiersee in der Münchner Straße in Kufstein errichtet RIEDERBAU derzeit ein Wohn- und Geschäftshaus. Im ersten Obergeschoss entstehen dort Wohneinheiten für ambulant betreutes Wohnen. Am 12. Juni 2017 erfolgte die feierliche Grundsteinlegung.

In Kooperation mit dem Sozialsprengel Kufstein-Schwoich-Thiersee errichtet RIEDERBAU neben Geschäftsräumlichkeiten im Erdgeschoss und Eigentumswohnungen in zwei Obergeschossen acht Wohneinheiten für ein ambulant betreutes Wohnen mit Service- und Pflegeangebot. Am 12. Juni 2017 erfolgte die feierliche Grundsteinlegung für das Bauprojekt in der Münchner Straße in Kufstein. Eine Kapsel - gefüllt mit Zeitdokumenten - wurde im Rahmen der Veranstaltung traditionell eingemauert und somit für die Ewigkeit konserviert. Im Beisein von Bürgermeister Martin Krumschnabel sowie Landesrat Mag. Johannes Tratter wurde die Urne im Mörtel versenkt. „Das Projekt bietet einen besonderen Mehrwert für unsere Gesellschaft und ist in dieser Form einzigartig in Tirol“, so Bauherr und Finanzierer Anton Rieder. Insgesamt vier 50 m2-Wohnungen und vier 70 m2-Wohnungen bieten Platz für 12 Personen, die vom Sozialsprengel im Rahmen einer 24-Stunden-Betreuung mit Rufbereitschaft versorgt werden. „In der Regel werden Bauprojekte, die betreutes Wohnen beinhalten, von gemeinnützigen Wohnbaugesellschaften realisiert. Umso mehr möchten wir uns bei Herrn Baumeister Rieder bedanken, der als Privatunternehmer Initiative zeigt“, so Landesrat Mag. Johannes Tratter. Als Generalmieter fungiert die Stadtgemeinde Kufstein. Zukünftige Untermieter werden nach bestimmten Vergaberichtlinien ausgewählt. „Das Einkommen muss gedeckelt, ein Pflegegeldbezug vorhanden und der Pflegebedarf durch den Sprengel notwendig sein“, so Edith Haller, Obfrau des Sozialsprengels. „Gezieltes Helfen – rasch, menschlich und zuverlässig.“ Genau dieses Credo soll das Pilotprojekt „Betreutes fünf Euro Wohnen“ in die Tat umsetzen. Dank des Wohnbauförderungspaketes beläuft sich der Mietpreis auf 5 Euro pro Quadratmeter. Durch das Projekt werden zu den derzeit 34 Angestellten des Sozialsprengels noch zehn zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. Das Wohn- und Geschäftshaus wird im Herbst 2018 fertiggestellt.

Pressekontakt

Lisa Antretter, MA

Presse

ofp kommunikation gmbh

Luise Fankhauser-Straße 2

6330 kufstein

Tel: +43 5372 214 94 93

Mobil: +43 664 88 67 40 62

Mail: la@ofp-kommunikation.at

Downloads

Feierliche Grundsteinlegung

Auf dem Bild v.l.n.r.: Baumeister Anton Rieder, Landesrat Mag. Johannes Tratter, Edith Haller (Obfrau des Sozialsprengels) und Bürgermeister Martin Krumschnabel.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Mehrwert für die Gesellschaft

Landesrat Mag. Johannes Tratter bedankte sich bei Herrn Baumeister Anton Rieder für seine Initiative, als Privatunternehmer ein solches Projekt in die Tat umzusetzen.

Bildnachweis: ofp kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung