ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Deutsche Olympiastarterin beim Profi Kriterium in St. Anton am Arlberg

14. Juli 2017
St. Anton am Arlberg
Auch beim diesjährigen ARLBERG GIRO am 30. Juli 2017 werden bereits am Vortag des Hauptrennens spektakuläre Szenen beim Profi Kriterium geboten. Seit letztem Jahr findet auch ein Damenrennen mit hochkarätigen Teilnehmern in St. Anton am Arlberg statt.

Am Sonntag, den 30. Juli 2017 füllt sich die Fußgängerzone St. Antons schon in den frühen Morgenstunden mit Leben. Um Punkt 6 Uhr fällt der Startschuss für die siebte Episode des ARLBERG GIROS, dem Radrennen, das sich durch seine außergewöhnliche Streckenführung rund um das eindrucksvolle Arlberg-Massiv auszeichnet. Zahlreiche Top-Fahrer und ambitionierte Rennradler aus aller Welt machen das Rennen zu einem international angesehenen Event. Doch nicht nur am Rennsonntag, sondern bereits am Vorabend um 18:00 Uhr wird Action garantiert. Über 30 Runden durch die engen Dorfgassen St. Antons wird der erste Titel des Wochenendes beim Profi Kriterium ermittelt. Frauen sind in der Radszene nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund haben die Veranstalter im letzten Jahr ein Damenrennen beim Profi Kriterium integriert. Ganz nach dem Motto „Ladies first“ stürzen sich vorerst die 12 Frauen ins Gefecht - unter ihnen auch die deutsche Olympiastarterin Gudrun Stock. Nur wenige Minuten später starten die Männer in den engen Rundkurs.

Deutsche Olympiastarterin beim Profi Kriterium in St. Anton

Das Teilnehmerfeld beim Damenrennen im Rahmen des Profi Kriteriums kann sich 2017 wieder sehen lassen. An der Spitze steht mit dem Team „d.velop Cycle Cafe Ladies“ ein Team der absoluten Spitzenklasse. Die deutsche Top-Mannschaft wird von der Olympiastarterin und Top-Favoritin Gudrun Stock angeführt, die bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro im Bahn-Vierer den 9. Platz erzielen konnte. An ihrer Seite steht mit Tatjana Paller - aktuelle deutsche Meisterin im Punktefahren - eine ebenfalls sehr starke Kollegin. Das Team wird mit der ehemaligen Doppelweltmeisterin Katharina Venjakob abgerundet. Den Sieg werden sich die „d.velop cycle cafe Ladies“ unter anderem mit der Lokalmatadorin Daniela Pintarelli (Cycling Team Mooserwirt) ausmachen müssen, die das Kriterium im Vorjahr für sich entscheiden konnte und ihren Titel bestimmt nicht kampflos aufgeben wird. Auch die benachbarte Schweiz wird mit dem starken Remax-Damen-Team wieder vertreten sein.

Beim „Internationalen Radkriterium“ können Zuschauer die Spannung in der Luft förmlich riechen - das Profi Kriterium zählt mit seiner hohen Durchschnittsgeschwindigkeit zu den schnellsten in ganz Österreich und lockt Jahr für Jahr zahlreiche Größen des Radsports nach St. Anton am Arlberg. Mehr Informationen unter www.arlberg-giro.com.

Pressekontakt

Lisa Antretter, MA

Presse

ofp kommunikation gmbh

Luise Fankhauser-Straße 2

6330 kufstein

Tel: +43 5372 214 94 93

Mobil: +43 664 88 67 40 62

Mail: la@ofp-kommunikation.at

Downloads

Damenrennen beim ARLBERG GIRO

Seit 2016 haben die Veranstalter ein Damenrennen beim Profi Kriterium integriert.

Bildnachweis: Patrick Säly (honorarfrei)

Bild downloaden
Ladies first

Ganz nach dem Motto „Ladies first“ stürzen sich vorerst die 12 Frauen ins Gefecht.

Bildnachweis: Patrick Säly (honorarfrei)

Bild downloaden
Hochkarätige Teilnehmerinnen

Das Teilnehmerfeld beim Damenrennen im Rahmen des Profi Kriteriums kann sich 2017 wieder sehen lassen.

Bildnachweis: Patrick Säly (honorarfrei)

Bild downloaden
ARLBERG GIRO 2017

Nach dem Profi Kriterium am Samstag fällt am Sonntag  um 6 Uhr der Startschuss für den ARLBERG GIRO.

Bildnachweis: Patrick Säly (honorarfrei)

Bild downloaden
1.500 Teilnehmer

An die 1.500 Teilnehmer werden zum radsportlichen Highlight am Sonntag in St. Anton am Arlberg erwartet.

Bildnachweis: Patrick Säly (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung