ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Buchmann und Süßemilch beim Profi Kriterium in St. Anton am Arlberg

24. Juli 2018
St. Anton am Arlberg
Der ARLBERG GIRO geht am 29. Juli 2018 in die nächste Runde. Bevor die 1.500 Teilnehmer die 150 km lange Strecke in Angriff nehmen, findet am Vorabend ein rasantes Profi Kriterium in St. Anton am Arlberg statt. Mit dabei ist Deutschlands Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann und Laura Süßemilch.

Am Sonntag, den 29. Juli 2018, fällt der Startschuss für die 8. Auflage des ARLBERG GIROS in St. Anton am Arlberg. Zum Auftakt in das Rad-Wochenende findet alljährlich bereits am Vorabend ein Profi Kriterium durch die engen Gassen des Tourismusortes statt. 40 hochkarätige Teilnehmer - 15 Damen und 25 Herren - stellen sich ab 18 Uhr dem engen Rundkurs in der Fußgängerzone. „Das Profi Kriterium zählt zu den schnellsten in ganz Österreich und lockt die Top-Größen des Radsports nach St. Anton am Arlberg. So nah kommt man den Elitefahrern sonst nicht“, so TVB Direktor Martin Ebster. Zu den Favoriten beim diesjährigen Kriterium zählt Emanuel Buchmann, der die Tour de France 2017 als 15. beendet hat und als Deutschlands Rundfahrt-Hoffnung gilt. Der Deutsche Meister (2015) erreichte bei der Baskenland Rundfahrt 2018 den vierten Platz. Große Ziele hat sich Buchmann für die heurige Spanienrundfahrt gesetzt. Bei der sogenannten Vuelta a España wird er in seinem Team BORA-hansgrohe erstmals in der Kapitänsrolle ins Rennen gehen und möchte sich unter den Top 10 einreihen. Zuvor wird Buchmann sein Können aber in St. Anton am Arlberg unter Beweis stellen. Eines steht fest: es wird ein harter Kampf um den Sieg, denn schon jetzt haben sich hochkarätige Teams für das Kriterium angemeldet. Patrick Schelling vom Team Vorarlberg Santic wird die Schweiz bei der UCI Straßenrad WM vertreten und sich vorab den 30 Runden beim Kriterium stellen. Ebenso mit am Start ist Sven Burger (Tirol Cycling Team). Der starke Nachwuchsfahrer aus den Niederlanden ging dieses Jahr bereits als Etappensieger des Carpathian Couriers Race hervor. Zu den diesjährigen Favoriten beim Damenrennen zählt ohne Zweifel die starke Fahrerin Janine van der Meer von Pro Team Health Mate Cyclive. Die internationale Fahrerin aus Holland bekommt beim Kriterium Konkurrenz aus den eigenen Team-Reihen, denn die Österreicherin Kathrin Schweinberger gilt nicht ohne Grund als große Hoffnung bei der UCI Straßenrad WM in Tirol. Ebenso mit am Start ist die deutsche Olympia und WM-Hoffnung Laura Süßemilch vom Team Stuttgart.

ARLBERG GIRO am 29. Juli 2018

Am Sonntag, den 29. Juli 2018, fällt um 7 Uhr morgens der Startschuss für die achte Auflage des ARLBERG GIROS. 1.500 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Nationen stellen sich dem 150 km langen Rundkurs und bezwingen dabei 2.500 Höhenmeter. Die Strecke führt die Radfahrer von St. Anton über den Arlbergpass auf 1.804 Meter nach Bludenz in Vorarlberg. Von dort aus geht es über das Montafon hinauf auf die Silvretta. Wer bei dieser Extra-Bergwertung führt, wird zum King oder zur Queen of the Mountain gekürt. Nach dem anstrengenden Anstieg geht es durch das Paznauntal zurück zum Startort und somit auch gleichzeitig ins Ziel. Dass sich im internationalen Teilnehmerfeld sowohl ambitionierte Hobbyfahrer als auch bekannte Radsportgrößen befinden, ist mitunter eine der Besonderheiten des Giros. Wer sich das Rennen nicht live vor Ort ansehen kann, kommt in den Genuss eines Livestreams. Dieser ist über die Website www.stantonamarlberg.com ab 8 Uhr abrufbar. Zu sehen gibt es interessante Hintergrundberichte von Martin Ebster und Martin Böckle, Liveschaltungen auf die Strecke und Interviews.

Pressekontakt

Lisa Antretter, MA

Presse

ofp kommunikation gmbh

Luise Fankhauser-Straße 2

6330 kufstein

Tel: +43 5372 214 94 93

Mobil: +43 664 88 67 40 62

Mail:  laofp-kommunikation.at

Downloads

Hochkarätige Teams

Das Profi Kriterium in St. Anton am Arlberg lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher und namhafte Rennradfahrer in den Tourismusmort.

Bildnachweis: Emanuel Buchmann (honorarfrei)

Bild downloaden
Emanuel Buchmann am Start

Zu den Favoriten beim Profi Kriterium zählt Emanuel Buchmann, der als Deutschlands Rundfahrt-Hoffnung gilt.

Bildnachweis: Emanuel Buchmann (honorarfrei)

Bild downloaden
Enger Rundkurs

40 hochkarätige Teilnehmer - 15 Damen und 25 Herren - stellen sich ab 18 Uhr dem engen Rundkurs in der Fußgängerzone.

Bildnachweis: Patrick Säly Photography (honorarfrei)

Bild downloaden
ARLBERG GIRO am Sonntag

Am Sonntag, den 29. Juli 2018, fällt um 7 Uhr morgens der Startschuss für die achte Auflage des ARLBERG GIROS.

Bildnachweis: Patrick Säly Photography (honorarfrei)

Bild downloaden
1.500 internationale Teilnehmer

1.500 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Nationen stellen sich dem 150 km langen Rundkurs und bezwingen dabei 2.500 Höhenmeter.

Bildnachweis: Ralf Hauser (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung