ofp newsroom
topaktuelle Berichterstattung

Almabtrieb bei den Zillertaler Haderlumpen: „Tiere und Berge geben uns Kraft“

23. September 2010
Zillertal
Zwischen Kuhstall und großen Showbühnen pendelt der Haderlumpen-Peter ganz selbstverständlich. Beim Almabtrieb von Peters Kühen zeigten er und seine Band-Kollegen Reinhard und Vitus sich von ihrer ganz privaten Seite: Als Naturburschen und „Tierflüsterer“.

Laura, Jasmin, Annabel, Larissa, Maria, Sabine, Cindy, Wella, Madame und Schwalbe – was sich nach einer Aufzählung weiblicher Haderlumpen-Fans anhört, ist in Wahrheit eine Braunvieh-Herde, die den gesamten Sommer auf einer idyllischen Alm im hintersten Zillertal verbracht hat und sich nun in den heimischen Stall begibt. Ihnen voran geht ihr stolzer Besitzer, niemand geringerer als der Haderlumpen-Peter.

 

Bäuerlicher Generationenbetrieb

 

Trotz über 250 Live- und TV-Auftritten im Jahr führt der 40-Jährige seinen bäuerlichen Betrieb mit Rindern und Schafen noch immer selbst – mit der tatkräftigen Unterstützung seiner ganzen Familie, versteht sich. Beim Almabtrieb gehen deshalb auch Töchterchen Maria (13) und Vater Ferdl mit und sind stolz auf ihre Rinder, deren große Glocken bis weit ins Zillertal hinaus klingen.

 

Haderlumpen tanken Kraft

 

Peters Haderlumpen-Kollegen Vitus Amor und Reinhard Fankhauser sind ebenfalls zum Kühe-Streicheln gekommen. Auf Peters Hof in Zell am Ziller feiern die Grand Prix-Sieger mit ihren Familien, Freunden und der gesamten Nachbarschaft die glückliche Heimkehr von Peters Vieh. Schließlich sind die Haderlumpen trotz Star-Rummels alles andere als abgehoben: „Wir sind alle drei sehr naturverbunden und lieben unser Zillertal. Hier können wir wirklich aufleben, die Tiere und die Berglandschaft geben uns sehr viel Kraft für unser Musikerdasein.“

 

Wahre Tierliebe

 

Peter kennt nicht nur jede einzelne seiner zehn Milchkühe beim Namen, sondern weiß auch über ihre Charaktereigenschaften Bescheid. „Achtung, jetzt kommt die Larissa. Sie ist heute etwas aufgeregt, weil es ihr erster Almabtrieb ist!“, warnt der Haderlump etwa seine Helfer, bevor er die junge Milchkuh vom Stall auf die grüne Almwiese treibt, wo schon der Rest ihrer Herde wartet. Larissa quittiert so viel Einfühlungsvermögen ihres Bauern mit einem kräftigen „Muh“ und lässt sich ohne Widerstreben den Kopfschmuck für den großen Tag anlegen.

 

Um Gott zu danken

 

Zum Almabtrieb werden die Kühe nämlich allesamt „aufgekranzt“, also mit großen Glocken, Blumen, Zweigen, Bändern und religiösen Bildern prachtvoll geschmückt. Was für Uneingeweihte wie eine aufgesetzte Touristenattraktion wirken mag, ist im malerischen Zillertal gelebte Tradition, wie uns Peter erklärt: „Wir schmücken unsere Kühe zum Almabtrieb, um Gott dafür zu danken, dass der Almsommer für Mensch und Tier ohne tödliche Unfälle verlaufen ist.“ Noch mehr Grund zum Feiern: Die Milchkuh Sabine schenkte Peter erst vor einer Woche ein quietschfideles, süßes Stierkalb...

Pressekontakt

ofp.kommunikation

Manuela Leitner

Salurner Str. 22
A-6330 Kufstein
T: +43.5372.214 94-93

presseofp-kommunikation.at
www.ofp-kommunikation.at

Downloads

Haderlumpen als "Kuhflüsterer"

Die Haderlumpen Reini (links) und Vitus (rechts) lassen sich von den hübschen vierbeinigen Verehrerinnen beim privaten Almabtriebsfest von Bauer Peter (Mitte) nicht aus der Ruhe bringen.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Erst eine Woche alt

Dieses süße Stierkalb ist Peters ganzer Stolz. Mutterkuh Sabine brachte es erst vor einer Woche auf die Welt und wurde deshalb einen Teil der Strecke gefahren.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Freunde fürs Leben

Nicht nur die Haderlumpen Vitus (links) und Reinhard verstehen sich prächtig. Auch ihre Töchter Julia und Lena sind bereits beste Freundinnen.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Was denkst du, meine Hübsche?

Haderlump und Bauer Peter Fankhauser kennt jede einzelne seiner zehn Milchkühe ganz genau.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Familienbetrieb Bauernhof

Drei Generationen sammeln vor der idyllischen Almhütte Kräfte für den Abtrieb ins Tal: Haderlump Peter Fankhauser (Mitte) mit Tochter Maria und Vater Ferdl.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Dank für gesunden Sommer

"Huam zua gemma" - für Nicht-Zillertaler: "Wir gehen nach Hause" - steht auf dem prächtigen Kopfschmuck, den Peter für seine Kühe vorbereitet hat.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Naturburschen

Vitus, Peter und Reini (v.l.n.r.) genießen ihre freien Tage in ihrer Heimat.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Ab nach Hause

Von Mai bis Oktober weideten Peters Kühe auf der Gradlaste, nun marschieren sie über drei Stunden lang nach Hause.

Fotonachweis: ofp.kommunikation (honorarfrei)

Bild downloaden
Newsletter
Über alle Themen immer top informiert. Mit unserem ofp Newsletter verpassen Sie keine unserer Pressemeldungen.
Hier geht's zur Anmeldung